Online: 30.01.2015 - ePaper: 31.01.2015

Kläglicher Versuch gescheitert

 

Betrifft: Artikel "Immer wieder montags" (EJZ vom 8. Januar) und "Verdammte Pflicht zu helfen (EJZ vom 21. Januar)

Die Montags-Friedensmahnwache ist eine Bewegung aus der Bevölkerung heraus; jeder einzelne Bürger steht dort, weil er dem Frieden verpflichtet ist. Die Friedensbewegung distanziert sich von Politik- und Parteiengeplänkel sowie jeglicher Ideologie. Wie in allen Großstädten, so wird auch in Lüchow seitens der "Pegida" sowie der "Anti-Pegida" der klägliche Versuch unternommen, diese Bewegung im Keim zu ersticken, zu okkupieren und in irgendeine rechte Schmuddelecke zu zerren. Man sollte darüber nachdenken, warum das geschieht und die "Pegida/Anti-Pegida" dem Ruf nach Frieden so gar nichts abgewinnen kann. Gerne können sich finanzkräftig unterstützte Banden an anderen Tagen einen Schlagabtausch leisten, nicht jedoch auf Kosten der Montagsmahnwache. Die Menschen sind aufgewacht und lassen sich nicht mehr verdummen und missbrauchen. Wir machen weiter, jetzt erst recht!

Angelika Wagenknecht,

Hitzacker

^ Seitenanfang