Online: 03.02.2015 - ePaper: 04.02.2015

Warum das Rathaus umbauen?

Betrifft: Umbau des Rathauses in Gartow (EJZ vom 14. Januar)

520000 Euro, etwas mehr als eine halbe Million, würde der Umbau kosten, den das Gartower Rathaus über sich ergehen lassen wird. Man mag ja sagen, das seien Peanuts im Vergleich dazu, was künftig nicht mehr an Geldern für Gorleben kommen wird, aber wenn ich mir das Konzept genauer anschaue, dann bleibt schon die Frage: Wozu?

Das Gartower Rathaus, so wie es jetzt ist, bietet so ziemlich alles, was Bürger interessiert im Erdgeschoss. Dort ist die Gebührenstelle (zum Geldloswerden), das Standesamt (dito) und so weiter. Ich muss gestehen, dass ich noch nie in den vergangenen 17,5 Jahren, also seit ich in Gartow wohne, im ersten Stock war. Ich wusste bis heute gar nicht, dass überhaupt ein erster Stock existiert. Die Bibliothek und die Tourist-Information am Nienwalder Weg allerdings sind mir ein Begriff. Dort war ich schon des Öfteren. Dort ist ein idealer Ort. Dort sind eine wunderbare Ausstellung zum Biosphärenreservat und Licht und Luft und Bücher. Statt des direkten, persönlichen Kontakts dann ein Touchscreen? Klar, auch die Kosten dafür sind weniger als ein(e) Mitarbeiter(in). Noch so was wie der besch...eidene Internetauftritt der Gemeinde, wo man nach Arendsee verwiesen wird, wenn man eine Ferienwohnung für eine Familie in Gartow sucht? Da wäre vielleicht das Zimmer, das als "Rückzug" im Plan benannt ist (so weit ich weiß, ist dort bis jetzt das Ordnungsamt untergebracht, das würde manches erklären). Immerhin ist es gleich groß wie das Zimmer, das für Gleichstellungsberatung, Rentenberatung und Seniorenberatung zusammen vorgesehen ist.

Nun ja, wir alle werden älter und hoffen, dass wir die Samtgemeindeverwaltung so selten wie möglich aufsuchen müssen. Aber eine halbe Million? Dafür? Und jedes Mal, wenn es glatt wird, ist genau dort weder gestreut noch geräumt, wo die Gemeinde zuständig ist.

Die Idee von Herrn Kreutzkamp, die Samtgemeinde könnte in die Touristinfo umziehen, ist natürlich völlig unsinnig, denn das könnte alle Touristen vollends abschrecken.

Lienhard Schmidt, Gartow

^ Seitenanfang