Online: 17.03.2015 - ePaper: 18.03.2015

Baum vorm Kopf?

Betrifft: Leserbrief "Weg mit den Bäumen" von Michael Schöning, Küsten (EJZ vom12. März)

Ich kann nur vermuten, dass Herrn Schöning offensichtlich ein Baum auf den Kopf gefallen ist. Dieser Vorgang scheint einen abgrundtiefen Hass in ihm geschürt zu haben. Das tut mir leid! Da der Schreiber anscheinend den Menschen als Krone der Schöpfung betrachtet, könnte man sich seinem Tenor anschließen und darum bitten, dass parallel zum geforderten Baum-Mord ebenso alle Wildtiere eliminiert werden. Denn lesen wir nicht ständig, dass Menschen wegen straßenkreuzender Wildtiere einen Unfall - oftmals tödlich - hatten? Aber Ironie beiseite...

Ich betrachte diesen Leserbrief als vorgezogenen April-Scherz, und es fällt mir schwer, darauf ernsthaft zu antworten. Die Menschheit vermehrt sich ohne Korrektiv explosionsartig, den Tribut haben Pflanzen und Tiere zu zahlen. Stehen sie "der Krönung" und deren Interessen im Wege, haben sie zu weichen - gnadenlos und weltweit! Ich wünsche mir zutiefst, dass sich endlich in den Köpfen der Leute Gedanken für den Erhalt der Natur und damit auch der Lebensräume für Tiere etablieren. Und Herrn Schöning rate ich, als neues Feindbild vielleicht einmal das Auto zu betrachten.

Birgit Schmidt,

Sareitz

^ Seitenanfang