Online: 13.04.2015 - ePaper: 14.04.2015

Nach Salzwedel ins Freibad

Betrifft: Artikel "Nur beigutem Wetter raus" (EJZ vom4. April)

"Das Freibad musste leider schließen." So lautet vermutlich die Überschrift der EJZ in einem Jahr. Das Freibad musste schließen, weil die Besucherzahlen weit hinter den Erwartungen zurück blieben, der Bäder-Förderverein nicht den Mut hatte, das Freibad finanziell ausreichend zu unterstützen und Teile der Politik sich lieber mit dem "Seebad-Projekt" befassen.

In diesem Zusammenhang gilt meine Hochachtung dem unermüdlichen Einsatz der beiden Geschäftsführer der Betriebs-GmbH, den Herren Riebock und Meiburg, die sich mit aller Kraft gegen die genannten Missstände stemmen und versuchen, das Freibad zu retten.

Sollte das nach dieser nun beginnenden "Testsaison" scheitern, können wir nächstes Jahr nach Salzwedel ins Freibad fahren oder uns einen eigenen Pool im Garten bauen, wenn wir es uns leisten können.

Ich hoffe, dass ich mich gründlich irre und wir diese Schlagzeile nicht lesen müssen!

Bernd Thomes,

Kolborn

^ Seitenanfang