Online: 05.06.2015 - ePaper: 06.06.2015

Eltern befragen

Betrifft: Artikel "Kein Bekenntnis zum FRG" (EJZ vom 27. Mai)

Entscheidend für das liebenswerte Städtchen Dannenberg ist, mit welcher Schulform die gymnasiale Oberstufe am ehesten erhalten wird. Die sonstigen Überlegungen zu dieser oder jener Schulform, IGS oder Gymnasium und Oberschule, sind aus meiner Sicht nachrangig. Der Standortfaktor "gymnasiale Oberstufe" ist besonders wichtig. Nun ist die obige Frage nicht einfach zu beantworten. Wenn es eine IGS gibt, wie werden sich zukünftig die gymnasialempfohlenen Grundschülerinnen und -schüler aus Dannenberg und Umgebung verhalten? Werden sie nach Lüchow aufs Gymnasium gehen? Und wie viele gymnasialempfohlene Schülerinnen und Schüler aus Lüchow und Umgebung werden die IGS Dannenberg vorziehen? Von diesen Zahlen wird abhängen, ob eine gymnasiale Oberstufe Bestand hat. Von diesen Zahlen wird auch abhängen, ob eine IGS ihrem Anspruch gerecht werden kann, mehr oder weniger leistungsstarke Schülerinnen und Schüler gleichmäßig vertreten zu haben. Eine Umfrage bei den Erziehungsberechtigten könnte helfen. Sollte eine gymnasiale Oberstufe in Dannenberg nicht mehr zustande kommen, weil nicht genügend Schülerinnen und Schüler dafür vorhanden sind, wird es eine Abwanderungstendenz Richtung Lüchow allein schon deswegen geben, weil manche Erziehungsberechtigte ihren Kindern den Schulwechsel beim Übergang in die Oberstufe ersparen möchten.

Christian Bröcker,

Langendorf

^ Seitenanfang