Online: 15.06.2015 - ePaper: 16.06.2015

59 Aussteller

Betrifft: Artikel "Kunsthandwerk lockte zu Pfingsten" (EJZ vom 26. Mai)

Einige Korrekturen und Anmerkungen benötigt der Artikel denn doch. Vielleicht wäre es für den Autor sinnvoll gewesen, die Veranstalter zu kontaktieren.

Es waren nicht über 60, sondern 59 Aussteller; Wildschweine aus Stahl gab es nicht auf dem Pfingstmarkt, sondern abseits desselben bei einem KLP-Aussteller. Der Markt war ganz gut besucht, aber aufgrund der Weite des Dorfes entstand nun wirklich an keiner Stelle "dichtes Gedränge". Dass auf dem Pfingstmarkt Objekte gekauft wurden, lag nicht so sehr an den Preisen, sondern weil die Aussteller eben kommen, um zu verkaufen.

Und um es noch einmal klarzustellen: Die (auch den Markt selber störenden) Helikopterrundflüge haben wir zu verhindern versucht, sie wurden jedoch vom Ordnungsamt, ohne uns oder die betroffenen Dörfer zu kontaktieren, einfach so genehmigt, und irgendein Bauer hat der Firma seinen Acker als Landeplatz zur Verfügung gestellt; das war mal Trittbrettfahrerei der besonderen Art.

↔Arion Neddens, Satemin

^ Seitenanfang