Online: 14.07.2015 - ePaper: 15.07.2015

Gefährliche Verkehrssituation

Betrifft: Artikel: "Schneise der Verwüstung" (EJZ vom 4. Juli)

Am 3. Juli verlor ein junger Mensch bei einem tragischen Unfall in Bergen auf der B71 sein Leben. Auf die gefährliche Verkehrssituation in Bergen ist schon mehrfach hingewiesen worden. Zuletzt bei einem Gespräch in der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau in Lüneburg am 29. Mai in Anwesenheit des CDU-Bundestagsabgeordneten Eckhard Pols, unserer Bürgermeisterin Frau Schulz und dem Ortsvorstand der CDU Bergen.

Unsere Forderung, die Ortsdurchfahrt wieder, zumindest teilweise, auf 30 km/h zu reduzieren, wurde mit dem Hinweis auf die Forderung nach uneingeschränkter Befahrbarkeit der Bundesstraßen - hier ja eine bekannte " Mautvermeider-Strecke" - abgelehnt. Auch zeige die Unfallstatistik, dass es zum Beispiel an der schlecht einsehbaren Kreuzung der B71 in Spithal keines Verkehrskreisels bedürfe. So wird auch für den Bau eines Radwegs zwischen Bergen und Jiggel (hier ist der Landkreis Lüchow-Dannenberg, Fachdienst für Kreisentwicklung, für die Priorisierung zuständig) keine zeitnahe Zusage erteilt, obwohl Kindern aus Bergen heute und zukünftig der Schulweg per Fahrrad nach Clenze zugemutet wird.

Wir Bürger aus Bergen müssen daher hart und unbequem für eine Beseitigung dieser unzumutbaren Verkehrssituation kämpfen, sei es die verworrene Straßen- und Radwegkennzeichnung auf der B71 innerorts oder der fehlende Radweg nach Jiggel oder, wie sich bei dem eingangs erwähnten Unfallgeschehen zeigte, eine zumutbare Straßendecke der Bahnhofstraße L263 ohne Schlaglöcher. Diese Straße war als Umleitung des Verkehrs durch Bergen die einzige Möglichkeit.

Als vordringliche Aktion zur Reduzierung dieser Gefahrensituation könnte sich eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h im Ortseingangsbereich (von Uelzen kommend) bis zum Fußgängerüberweg und die umgehende Einleitung des Radwegbaus nach Jiggel (schließlich waren nicht wir Bergener Bürger die Initiatoren der Schulschließung in Bergen) erweisen.

↔ Dr. Henning Richter,

↔Bergen

^ Seitenanfang