Online: 05.10.2015 - ePaper: 06.10.2015

Eine Bereicherung

Betrifft: Asyl für Flüchtlinge

Bundeskanzlerin Merkel sagt, Flüchtlinge sind in Deutschland willkommen und dies ohne Obergrenze. Andere Volksvertreter sagen, Deutschland ist ein Einwanderungsland.

Was ich nicht verstehe, ist, dass man erst auf Gutmensch macht und jetzt dagegen rudert.

Warum wird keine Luftbrücke eingerichtet? Warum werden keine Kreuzfahrtschiffe gechartert, die die Asylwilligen dieser Welt nach Europa (Deutschland) bringen, damit ihnen dieses unendliche Leid, welches wir schon oft in den Medien gesehen haben, erspart bleibt? Es ist schlimm, dass in ganz Afrika, Asien sowie in den Balkanstaaten Krieg herrscht, die Menschen alle verfolgt werden und nur die Möglichkeit besteht, nach Europa - genauer nach Deutschland - zu fliehen.

Toll finde ich, dass die Volksvertreter den hier ankommenden Asylanten das von der deutschen Solidargemeinschaft geschaffene Netz uneingeschränkt zur Verfügung stellen. Was mich etwas irritiert ist, dass man in den Berichten fast ausschließlich nur junge, gut gekleidete mit Smartphone ausgestattete Menschen sieht, die, wie berichtet wird, für ihre Flucht viel Geld ausgegeben haben. Es drängt sich mir der Gedanke auf, dass nur diese Gruppe verfolgt wird und nicht die Armen und Alten, die sonst immer in den Medien zu sehen waren, die, wie ich meine, eine Hilfe nötiger hätten.

Was toll für Deutschland ist, ist die kulturelle Bereicherung, die uns widerfährt. Wir brauchen nicht mehr ins Ausland zu fahren, um andersartige Kulturen kennenzulernen, was jetzt sogar auf dem Lande möglich ist. Ein Dank an unsere Volksvertreter.↔Paul Klußmann

↔Hitzacker

^ Seitenanfang