Online: 12.10.2015 - ePaper: 13.10.2015

Streit lohnt sich

Betrifft: Artikel "Vergiftete Atmosphäre" (EJZ vom 29. September)

Ich war Teilnehmer an der beschriebenen Versammlung und habe eine andere Situation erlebt als der Berichterstatter. Es gab keine "vergiftete Atmosphäre", sondern eine scharfe Auseinandersetzung um den eingeschlagenen Weg zu einer am wenigsten schlechten Herangehensweise im Umgang mit dem hochradioaktiven Atommüll. Es ist der grünen Bundestagsabgeordneten Kotting-Uhl hoch anzurechnen, dass sie sich dieser Auseinandersetzung stellt und eine ernsthafte Bürgerbeteiligung anstrebt. Ich habe nichts davon gemerkt, dass sie "die Position der anderen Seite" übernommen hätte.

Die Veranstaltung hat aber gezeigt, dass sich ein Streit über gemeinsame Ziele lohnt - und die heißen nach wie vor, dass in Gorleben kein Endlager entsteht. Sowohl aus politischen als auch aus wissenschaftlich-technischen Gründen.

↔Prof. Dr. Wolf Schluchter, ↔Ebertsheim

^ Seitenanfang