Online: 10.12.2015 - ePaper: 11.12.2015

AlleruntersteSchublade

Betrifft: Artikel "Der Straßenstrich fehlt" (EJZ vom 8. Dezember)

Ich bin empört und angewidert von der schmierigen Überschrift. Da könnte man doch schon morgens um 7 beim Aufschlagen der Zeitung brechen gehen. Selbst wenn ein Dezernent sich entblödet, solche zweideutigen, anzüglichen, sexualisierten Bemerkungen (wahrscheinlich hat er’s sogar als "Herrenwitz" gemeint) zu machen, die mit dem Sachverhalt nichts zu tun haben, erwarte ich von einer seriösen Zeitung, dass so etwas nicht auch noch wiederholt wird. Das ist allerunterste Schublade!

↔Dolly Tembaak,

↔Dommatzen

^ Seitenanfang