Online: 15.12.2015 - ePaper: 16.12.2015

Auch Kinder des Landkreises

Betrifft: Schülerbeförderung

Die CDU möchte gerne, dass der Landkreis nicht mehr die Kosten für die Schülerbeförderung der Schüler und Schülerinnen der Freien Schulen übernimmt, wobei es letztendlich wohl nur um die 50 Kinder der neuen Freien Schule in Grabow geht. Ja, sind diese Kinder nicht mehr Kinder des Landkreises, nur weil sie eine andere Schule besuchen? Hat der Landkreis nicht für alle Kinder eine Fürsorgepflicht?

Für mehrere Millionen jährlich werden im Kreis neue Schulen gebaut oder alte renoviert. Das ist gut und richtig so! Für die Kinder der Freien Schulen muss der Landkreis keinen Schulraum zur Verfügung stellen. Auch sonst entstehen dem Kreis meines Wissens keinerlei Kosten für diese Kinder (Kinder und Eltern putzen zum Beispiel die Schule selbst). Er spart also, und zwar erheblich. Da halte ich es nicht für übertrieben, wenn der Kreis zumindest die Kosten für die Schülerbeförderung übernimmt.

↔Ulrich Koch,

↔Gledeberg

^ Seitenanfang