Online: 15.01.2016 - ePaper: 16.01.2016

Urängste geschürt

Betrifft: Artikel "Wolf knabbert an Joggerhand" (EJZ vom 14. Januar)

Peinlich, so ein Artikel auf der ersten Seite. Und gleich geht es wieder um einen möglichen Abschuss des Wolfes/der Wölfe. Was haben wir denn gelernt? Nur durch die Beweislage anhand eines C1-Nachweises (Totfund, Foto, Gen-Analyse) findet eine eindeutige Bestätigung statt. Der Artikel dient dazu, die manifestierten Urängste der Menschen zu schüren und spielt denen in die Hände, die den Wolf im Jagdrecht sehen wollen.

↔Marion Rabe,

↔Klein Witzeetze

↔ Wolfsbotschafterin

↔des NABU

^ Seitenanfang