Online: 19.01.2016 - ePaper: 20.01.2016

Satire gescheitert

Betrifft: Satire "Das Orakel aus der Schwitzhütte" (EJZ vom 2. Januar)

Humor ist, wenn man trotzdem lacht? Oder was mögen sich die Redakteure gedacht haben, die an der Satire gescheitert sind. Im "Orakel aus der Schwitzhütte" stinken Alternative wie Gülle, bewerfen vermummte Atomkraftgegner das Christkind in Bussau und der Gutmensch feiert seine Rückkehr.

Dem Gutmenschen ging es einige Monate wirklich gut, denn als die Flüchtlinge ins Wendland kamen, konnte seine Bereitschaft, anderen zu helfen, gnadenlos ausgenutzt werden. Statt staatlicher Leistungen gab es stattliche Leistungen der Ehrenamtlichen, die dann auch noch bereit waren und sind, Kleidung, Möbel und Geld zu spenden.

Ob der Redaktion der EJZ vielleicht klar ist, dass sie mit diesen Ausfällen einen nicht ungewichtigen Teil ihrer Leserschaft beleidigt?

Wolfgang Ehmke,

Breese an der Göhrde

^ Seitenanfang