Online: 04.02.2016 - ePaper: 05.02.2016

Fällaktion überflüssig

Betrifft: Artikel "Nun Leere statt Idylle" (EJZ vom 3. Februar)

Lüchow wird abgeholzt! Die Idylle der Jeetzel an der Theodor-Körner-Straße ist futsch. Das Fällen der Bäume wurde mit fehlender Standfestigkeit begründet. Ich habe die Schnittflächen der Trauerweiden in Augenschein genommen und komme zu dem Schluss, dass diese Aktion überflüssig war. Das Kernholz machte einen gesunden Eindruck. Erst die silhouettenprägenden Pappeln am Parkplatz an der Ernst-Köhring-Straße, die den dort parkenden Autos angeblich hätten gefährlich werden können, und nun das. Das Parken auf dem genannten Platz hätte man auf eigene Gefahr ausschildern können; wäre billiger gewesen. Meines Erachtens alles nur eine Beschäftigungstherapie. "Zu Fällen einen schönen Baum, braucht's eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, dass man ihn bewundert, bedenke, braucht es ein Jahrhundert" (Eugen Roth). Die Herren Verantwortlichen mögen auf ihre Standsicherheit achten. Sonst kommt der NLWKN.

Egon Baxmann, Lüchow

^ Seitenanfang