Online: 08.03.2016 - ePaper: 09.03.2016

Bäume gefällt

Betrifft: Baumfällung bei Seybruch

Seybruch, 4. März, nachmittags am Brutraum von Kranichen, Schutzgebiet im Biosphärenreservat Elbtalaue: "Betreten verboten vom 1.3. bis 15.8. jeden Jahres" - gilt nicht für Holzfäller mit schwerem Gerät, oder? Wir haben den Tatort fotografiert, weil über dem Bereich des gefällten Waldes am Vormittag Kraniche kreisten. Wir haben sie gesehen und ihr Rufen gehört. Bei der Holzaktion im Seybruch werden so viele alte Buchen und Eichen aus dem Wald herausgeholt, dass stellenweise kahlschlagähnliche Flecken übrig bleiben. Welche Behörde ist verantwortlich? Was sagt die Verwaltung des Biosphärenreservates dazu? Weshalb wird die Öffentlichkeit nicht informiert?

↔ Elisabeth von Maltzahn,

↔Dr. Helmut Schreier,

↔Quickborn

^ Seitenanfang