Online: 18.03.2016 - ePaper: 19.03.2016

Die Forderungender Flüchtlinge

Betrifft: Artikel "Wittfeitzen - Fronten sind verhärtet" (EJZ vom 26. Februar)

Wir haben den Artikel gelesen und fanden, dass es in dem Artikel leider kaum um die Forderungen der Geflüchteten geht. Es gab bereits mehrere Treffen mit Geflüchteten aus dem LIB. Bei dem Treffen ging es um die Schwierigkeiten im LIB, und es gab die Bitte, gewisse Forderungen öffentlich zu machen. Das waren Folgende: Ein anderer Betrieber muss her, weil nach Angabe der Bewohnerinnen und Bewohner ein angstfreies Leben mit dem derzeitigen Betreiber nicht möglich sei. Übernahme der Taxikosten bei Arztbesuchen. Busanbindung in Wittfeitzen für Fahrten nach Lüchow. Möglichkeiten zur Kommunikation per Internet. Langfristig: Umzug in Wohnungen in die Städte.

Wir finden es wichtig, dass das auch Gehör findet. Und wenn es in einem Artikel inhaltlich um "Ärger um Flüchtlingsunterkunft Wittfeitzen" geht, dann sollte das da auch drinstehen.

Uta Seifert, Güstritz,

Hansel Sauerteig, Meuchefitz,

Ulrike Dörr, Güstritz

^ Seitenanfang