Online: 24.03.2016 - ePaper: 25.03.2016

Jederzeit den Überblick

Betrifft: Leserbrief "Wie man Gäste vergrault" von Heinz Becker (EJZ vom 19. März)

Eigentlich heißt es ja: Wer sich rechtfertigt, klagt sich an. In diesem Fall hört für mich der Spaß auf. Als Betreiber des Bistro in Lüchow bin ich auf zufriedene Kunden angewiesen, deshalb auch immer an diesen orientiert. Das können nach vier Jahren Betreibertätigkeit auch hunderte Gäste bestätigen. Auch kann ich, obwohl nur mittlere Reife und Großhandelsausbildung nachweisend, bis neun zählen. Gleichzeitig trinke ich keinen Alkohol, sodass ich jederzeit den Überblick habe.

Der zweite Martini wurde bereits nach etwa 15 Minuten serviert. Danach verweilte Herr Becker noch zwei Stunden. Auch habe ich als Gastgeschenk zu seinem Geburtstag die Summe von 35 auf 30 Euro abgerundet. Undank ist der Welten Lohn. Herr Becker hat sich nach Paragraph 187 wegen Verleumdung strafbar gemacht. Das kann jetzt sehr teuer werden. Euer ehrlicher Wirt Jürgen Schulz.

↔Jürgen Schulz, Lüchow

^ Seitenanfang