Online: 24.03.2016 - ePaper: 25.03.2016

Das Alter spielt die kleinste Rolle

Betrifft: Serie "Warum nicht mal nach... Nienwalde" (EJZ vom 16. März)

Am Mittwoch früh schlug ich, in freudiger Erwartung auf den Bericht über "mein" Nienwalde, die EJZ auf, las den Artikel, und die Ernüchterung folgte auf dem Fuße. Mal ehrlich: Bei den Eckdaten, die uns Lesern da geboten werden, würde ich mich (gerade 60 geworden) nicht auf den Weg machen, um dieses Dorf zu besuchen. Wenn in den Daten und Fakten erwähnt wird, dass annähernd 25 Prozent der Einwohner über 75 Jahre sind und die vielleicht einzige Sehenswürdigkeit (Zitat) der Bahlsenturm ist, dann hat derjenige, der diesen Artikel geschrieben hat entweder nicht sorgfältig recherchiert oder zumindest sein Augenmerk nicht auf die Ding gelegt, die ein Dorf ausmachen und besuchenswert erscheinen lassen.

Das hier in Nienwalde 50 Menschen leben, die über 75 Jahre sind, war mir bis dato gar nicht bewusst, und ich halte diese Tatsache auch für überhaupt nicht erwähnenswert. In erster Linie leben hier 213 Menschen, die sich wahrscheinlich alle in Nienwalde sehr wohlfühlen und in der Regel gut bis sehr gut miteinander auskommen. Es sind Alteingesessene und auch Ältere genauso dabei wie junge Familien (mit zum Teil drei und mehr Kindern), Pendler, Rentner, Berufstätige, Urlauber, Wochenendgäste und so weiter. Sie alle leben hier, weil es unter anderem in Nienwalde von der Architektur her einfach außergewöhnlich schöne und fast immer sehr gepflegte Anwesen gibt, die in eine Umgebung eingebettet sind, die Ihresgleichen sucht.

Dies Dorf hat einen so hohen Freizeit- und Wohnwert, dass für jeden Naturliebhaber kaum ein Wunsch offen bleibt, und das merkt man den Menschen, die hier leben, an.

Es sind mit Sicherheit ganz verschiedene Geschichten hinter diesen Menschen, ihr Alter spielt dabei sicher die kleinste Rolle. Es eint sie, davon bin ich ganz fest überzeugt, das Bewusstsein, einen Platz zum Leben zu haben, den es schöner kaum gibt und der einem über viele Unwegsamkeiten des Lebens (dazu gehört im Einzelfall natürlich auch das höhere Lebensalter) hinwegtröstet. Als Außenstehender würde ich so einen Ort gern besuchen und kennenlernen.

Ein Satz noch zum Schluss. Natürlich gehen die jungen Menschen für Schulbesuch und Ausbildung weg von hier - wie überall auf dem Land. Nach Nienwalde jedoch kommen später viele zurück, um hier ihre Kinder großzuziehen. Warum wohl?

↔Suzanne Kastner,

↔Nienwalde

^ Seitenanfang