Online: 11.04.2016 - ePaper: 12.04.2016

Chemtrails über Gorleben

Betrifft: Chemtrails

Chemtrails - warum verstärkt über Gorleben? Das ist die Frage, die mich beschäftigt. Es muss so sein, sonst würden landkreisweit doch auch laufend diese Flieger bemerkt. Zwar findet man Erfahrungsberichte und Videos aus vielen Teilen der Erde, aber richtig verstehen, was da vor sich geht, kann man erst aufgrund eigener Erfahrungen. Damit meine ich: beobachten und sich informieren. Was also sind die Folgen und die Konsequenzen? Seit etwa 200 Jahren beutet der Mensch die Erde aus, unterhöhlt und vergiftet sie. Ich sehe die Erde als ein geschlossenes System, vergleichbar mit einem Teich, ohne neuen Zulauf von Wasser und nur eine begrenzte Menge Luft zur Verfügung. Allerdings sind die natürlichen Gegebenheiten so ausgeklügelt angepasst, dass das auch nicht nötig ist.

Wie viel Schadstoffe kann man hinzufügen, bis die Brühe umkippt? Wie wäre es denn mal mit einer Studie über die verbleibende Zeit? Die Schadstoffe aus Wirtschaft und Militär sind wohl oder übel unwillkommene Nebenprodukte. Aber was sollen die Chemtrails? Jetzt das Wetter manipulieren, damit man die Erderwärmung aufhält? Wie krass muss die Gefahr sein, wenn man Teufel mit Belzebub austreiben will? Chemtrails, sie reichen meist so weit man schauen kann. Und sie sehen teilweise recht witzig aus, aber mit der Zeit kriegt man den Überblick. Kaum ein Tag mit blauem Himmel, wo sie nicht irgendwann auftauchen.

Was sich später hinter dem oft blendenden Einheitshellgrau abspielt, sieht man ja nicht. Nachts kann man sich vielleicht daran orientieren, wie viele Sterne zu sehen sind. Ich möchte frische saubere Luft atmen, und ich möchte Grundwasser trinken, ohne mir Gedanken darum zu machen, wie stark es von Radioaktivität betroffen ist. Mir fallen Chemtrails erst seit Ende vorigen Jahres auf. Ich sehe sie nicht täglich, aber es scheint besondere Chemtrail-Aktionstage zu geben - siehe Google Chemtrails Gorleben, Vorschläge von youtube, dann Thema Nanotechnologie.

Was also weht mir in die Wohnung, wenn ich lüfte? Dürfen Tiere noch Regenwasser trinken? Was ist mit den Pflanzen aus unseren Gärten? Sind wir bald auf Gemüse aus Gewächshäusern angewiesen oder gar auf aluminiumresistente Pflanzen der Firma Monsanto (bekannt aus Arte-Film Monsanto mit Gift und Genen)?

Petra Jeleniewski, Gorleben

Anmerkung der Redaktion: Der Begriff Chemtrails, eingedeutscht etwa "Chemikalienstreifen", bezeichnet laut Wikipedia eine seit den 1990er-Jahren verbreitete Verschwörungstheorie. Demnach seien Kondensstreifen nicht nur auf kondensierte Flugzeugabgase in großer Höhe zurückzuführen, sondern basierten angeblich auf der willentlichen Ausbringung von Chemikalien und Zusatzstoffen.

^ Seitenanfang