Online: 24.06.2016 - ePaper: 25.06.2016

Region unbekannt

Betrifft: "Lieblingsplätze im Wendland" (EJZ vom 4. Juni)

Mit Kopfschütteln musste ich lesen, dass die Tourismusverantwortlichen vom Wendland-Regionalmarketing ihre Region nicht kennen. Selbst ich als Nichteinheimischer hätte einige benennen können. War das nun Faulheit? Umbruch und Neuorganisation darf nicht der Grund dafür sein, dem Großraum Hamburg das schöne Fleckchen Erde nicht schmackhaft zu machen. Diese Region muss vom Tourismus leben, denn Industrie und damit Arbeitsplätze sind hier rar gesät. Es ist ein Schlag ins Gesicht derjenigen Gastronomen und Ladenbesitzer, die auf diese Klientel nicht verzichten können. Sich an die Straße zu stellen und rumzujammern, dass Urlauber das Wendland als Transitstrecke benutzen, wirkt peinlich. Das war absolut amateurhaft und in keiner Weise zukunftsorientiert. Glückwunsch für die reife Leistung und Danke für die Gefährdung von Arbeitsplätzen.

↔Andreas Schütze, Lüchow

^ Seitenanfang