Online: 28.07.2016 - ePaper: 29.07.2016

Innere Konflikte

Betrifft: "Hitlergruß: Kreis räumt Unterkunft" (EJZ vom 6. Juli)

Die beiden Artikel zu dem Thema suggerieren, dass die Flüchtlingsunterkunft in Wittfeitzen schnell geschlossen wird, weil einige betrunkene, grölende Partygäste (teilweise aus unserem Dorf) Naziparolen zu den Flüchtlingen gerufen haben. Was für ein Erfolg für die Ausländerfeinde! Die lachen sich jetzt doch in ihre zum Hitlergruß gereckte Hand. So einfach ist das also...

Ist es aber nicht. Die Probleme mit der Flüchtlingsunterkunft in Wittfeitzen liegen bestimmt nicht in Anfeindungen rechter Kreise, sondern vielmehr in den inneren Konflikten der Einrichtung selbst. Also bitte nicht sensationslüstern den Boden bereiten für weitere Aktionen dieser Art - denn die scheinen sich ja zu lohnen, wenn die Kreisverwaltung jetzt mit Hochdruck daran arbeitet, die Flüchtlinge anderswo unterzubringen.

↔Peter Buckmann,

↔Wittfeitzen

^ Seitenanfang