Online: 28.07.2016 - ePaper: 29.07.2016

Auf dem Holzweg

Betrifft: Kommentar "Üble Masche" von Jens Feuerriegel (EJZ vom 23. Juli)

Ja, so gesehen ist es eine "üble Masche", wie hier berichtet wurde. Ich kenne keine Grundstücke in Neu Darchau mit eignem Sandstrand und Badestelle an der Elbe. Baden geht bei extremem Hochwasser ein Großteil der Gemeinde mitsamt der Grundschule, dem Jugendzentrum, dem Kindergarten, der Altenpflege, der Mühle, dem Einkaufsmarkt, dem Res-taurant, der Kläranlage, der Kanalisation, der Strom- und Nachrichteninstallationen. Den "Sandstrand" haben alle dann im eignen Haus.

Ähnliche Situationen gibt es in der Samtgemeinde Elbtalaue in Tießau, Tießmesland, Hitz-acker, Wussegel und Penkefitz. Hier ist Solidarität gefragt und nicht Zwietracht säen. Mir scheint, der Redakteur wohnt nicht nur auf dem Holzweg, sondern ist auch auf demselben.

↔Henning Bodendieck,

Neu Darchau

^ Seitenanfang