Online: 11.08.2016 - ePaper: 12.08.2016

Mutig hier, abtauchen dort

Betrifft: Artikel "Wir werden dann nicht bauen" (EJZ vom 4. August)

Verantwortungsvolle und mutige Entscheidung des Stadtrats von Wustrow: Voller Überraschung nahm ich in der EJZ zur Kenntnis, dass der Stadtrat von Wustrow eine "Höhenbegrenzung für Windkraftanlagen" fordert und dass er die geplanten 200 Meter hohen Anlagen in "Kombination mit einem Siedlungsabstand von 600 Metern in Bezug auf Gesundheit, Landschaftsbild, Erholungswert, Welterbe ... für nicht akzeptabel" hält.

Ich gratuliere dem Stadtrat von Wustrow, dass er mutig und einmütig bei zwei Enthaltungen diese Entscheidung gefällt hat und sich so dem Druck der Unternehmen und der Verwaltung entgegengestellt hat. Als Betroffene aus Prezelle, die dieses im RROP geplante Szenario künftig auch vor Augen und Ohren haben wird, wünsche ich mir eine solche Haltung vom Gemeinderat Prezelle, Lanze, Lomitz, der bisher in dieser Frage nur abtaucht. Wohl aus gutem Grund, weil einige der (jetzigen und wahrscheinlich künftigen) Gemeinderäte dort ihre eigenen Interessen sichern und vertreten wollen. Ein Zusammenhang, der in der exklusiven ARD-Sendung am 1. August um 21.45 Uhr "Der Kampf um die Windräder" - für mich erschütternd - zum Ausdruck kam. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Yvonne Telzerow-Gernhardt, Prezelle

^ Seitenanfang