Online: 23.11.2016 - ePaper: 24.11.2016

Zugvogeltheorieist überholt

Ursula Jauss, Langendorf

Die größte Gefahr geht von der industriellen Haltung von Geflügel in Tierfabriken aus. Die Zugvogeltheorie ist längst überholt. Der Mensch ist schuld an der Verschleppung der Seuche mit seiner immer noch katastrophalen Massentierhaltung. Das Risiko des mutierenden Virus zum hochpathogenen Virus passiert erst, wenn Tiere auf engstem Raum in Tierfabriken gehalten werden. Die Behauptung, das Virus wird von infizierten Wildvögeln verbreitet, ist schon lange als nichtig erklärt. Es tritt kaum in Freiland- oder Kleintierhaltung auf. Nach Analyse von 350000 Wildvogelarten gibt es keine Vogelart, die die Seuche längerfristig in sich trägt. Das Virus tritt derzeit offenbar nur in kommerziellen Großbetrieben auf. Deswegen ist ein Freilandverbot die absolut falsche Maßnahme gegen die Verbreitung der Seuche. Belügt die Bürger bitte nicht und schafft bessere Bedingungen für die Tiere, und der Fall wäre geklärt. Leider musste ich mich kurz fassen. Danke fürs Lesen.

 

^ Seitenanfang