Online: 23.11.2016

Kleingärten und Biotope erhalten

Doro Rabe-Ostwald, Lüchow, Verein EinsWeiter zur EJZ vom 12. November

Ich als Vertreterin des Vereins "EinsWeiter" kann verstehen, dass Herr Dauwald und angrenzende Anwohnerinnen und Anwohner der betreffenden Grundstücke Ängste und Vorbehalte haben. Doch ist es mir unverständlich, dass hier der Weg über einen Leserbrief gewählt wird, um dem Unbehagen freien Lauf zu lassen. Zur allgemeinen (richtigstellenden) Information: Das entstehende sozial-ökologische Zentrum ist mit einer Grundfläche von 500 Quadratmetern über zwei Stockwerke geplant und nicht - wie in dem Leserbrief genannt - mit 5000 Quadratmetern. In der mit insgesamt 1000 Quadratmetern geplanten Gebäudefläche sind auch Räume für nachhaltig arbeitende Betriebe vorgesehen. "Pfoten & Co." könnte einer von diesen sein. Zudem soll das Gebäude auf bereits verdichteten Flächen gegründet werden. Die sich über die vielen Jahre entwickelten Biotope mit ihren Waldflächen sowie die bestehenden Kleingärten mit ihren jetzigen Pächterinnen und Pächtern bleiben unbedingt erhalten und sollen weiterhin geschützt werden. Lassen Sie uns miteinander reden - anstatt übereinander.

 

^ Seitenanfang