Online: 06.01.2017 - ePaper: 07.01.2017

Baumfrevel in Schnega

"Die Apfelallee - ein Kleinod am Rande von Schnega", so steht es auf einer Informationstafel. Der betreffende Weg ist Teil der Route der alten Obstsorten und wurde vor einigen Jahren sehr kostenaufwändig und fachkundig gepflegt. Naturgemäß sind die Bäume unterdessen weiter gewachsen und einige Äste mögen die Grenze zum benachbarten Acker überragt haben. Das war einem Landwirt, der diesen Acker bewirtschaftet, offenbar ein Dorn im Auge. Jedenfalls hat er zur Kettensäge gegriffen und radikal "aufgeräumt".

Nun soll keineswegs bestritten werden, dass der Landwirt ein Recht auf Interessenausgleich hat. Dies wird auch klar durch das Niedersächsische Nachbarrechtsgesetz geregelt: Demnach hätte der Landwirt die Gemeinde Schnega als Eigentümerin der Bäume zu einem Rückschnitt überhängender Äste auffordern müssen. Erst bei Nichteinhaltung einer angemessenen Frist hätte er zur Selbsthilfe greifen dürfen, aber wohlgemerkt nur hinsichtlich der überhängenden Baumteile.

Tatsächlich ist er aber bis circa drei Meter auf Gemeindeland vorgedrungen und hat dermaßen unsachgemäß gewütet, dass es jedem Baumfreund die Tränen in die Augen treibt: Überall ragen nun hässliche Aststummel mit eingerissener Rinde und ausgefransten Schnitträndern in die Luft; in mindestens einem Fall wurde der Baum 50 Zentimeter über dem Erdboden einfach ganz abgesägt. Aus dem Kleinod ist nun ein Bild des Jammers geworden. Es wurde nicht nur ein Kulturdenkmal geschändet. Das Landschaftsbild ist empfindlich beeinträchtigt und der Gemeinde wurde wirtschaftlicher Schaden zugefügt.

Erwähnt werden muss noch, dass vor einigen Jahren ein ähnlicher Vorfall an derselben Stelle das Gericht beschäftigt hat. Es handelt sich also offenbar um einen Wiederholungstäter, der Argumenten nicht zugänglich ist. Die Gemeinde Schnega ist aufgerufen, die Wahrung öffentlicher Belange nun auch durchzusetzen. Auf die Einleitung entsprechender Schritte dürfen wir gespannt sein!

Johann E. P. Strauß, Leisten

^ Seitenanfang