Online: 17.02.2017 - ePaper: 18.02.2017

Auch Männer können verhüten

Betrifft: "Nein zur Abtreibung" (EJZ vom 4. Februar)

Die Äußerungen des neuen Chefarztes der Gynäkologie offenbaren dessen unwürdige Arroganz. "Warum verhütet ihr nicht" und "Meine Güte: Die Pille gibt es schon für unter fünf Euro im Monat". Herrn Börner scheint bisher nicht zur Kenntnis gelangt, dass auch Männer verhüten können. Dass ausgerechnet ein Chefarzt der Gynäkologie Verhütung durch Pharma-Produkte auf Frauen abwälzt, ist mir unerklärlich. Was hat das mit der christlich-anthroposophischen Weltanschauung des Klinikchefs zu tun? Ich kenne noch Zeiten, in denen die römisch-katholische Kirche Verhütung strikt untersagte und Geschlechtsverkehr nur zum Zwecke der Kinderzeugung erlaubt war. Sind wir da wieder angekommen? Sollen Frauen wieder nach Holland fahren oder sich einer Engelmacherin ausliefern? Frauen meiner Generation (Jahrgang 1949) sind jahrelang auf die Barrikaden gegangen und haben für die Abschaffung des § 218 gekämpft. Geht jetzt alles wieder von vorn los? Wehret den Anfängen.

↔Angelika König,

↔Hitzacker

^ Seitenanfang