Online: 14.03.2017 - ePaper: 15.03.2017

Pflaster ist nicht das Problem

Betrifft: "Das Pflaster spaltet" (EJZ vom 2. März)

Fußgänger und auch Rollstuhlfahrer können ganz bequem auf dem ebenen Fußweg der Langen Straße flanieren, wenn denn nicht drei dicke Autos halb auf dem Gehweg parken würden. Ähnliche Situationen habe ich schon des Öfteren beobachten können. Hier liegt das Problem, nicht bei der Straßenpflasterung. Für das schöne Natursteinpflaster hat es einmal sehr hohe Baukostenzuschüsse gegeben. Hoffentlich müssen diese nach einer Umgestaltung nicht zurückgezahlt werden. Was sagt denn der Denkmalschutz? Die Touristen kommen nach Dannenberg wegen des historischen Ambientes. Gerade gestern in Bielefeld traf ich eine Dame, die von der Dannenberger Innenstadt schwärmte. Sie kommt jedes Jahr zur KLP und besucht dann auch Hitz-acker und Dannenberg. Unsere Geschäftsleute verkaufen auch nicht mehr, wenn die Straßen asphaltiert wären. Hier scheint es eher ein anderes Problem zu geben wie etwa zu wenig Auswahl im Vergleich zur Großstadt oder zum Internethandel.

↔Elke Grimme,↔Karwitz

^ Seitenanfang