Online: 17.07.2017

Ausführlich und neutral berichten

Betrifft: Kommentar "Ganz bestellt, halb bezahlt" von Benjamin Piel (EJZ vom 1. Juli)

So erschrocken und enttäuscht über den Bericht des hochdotierten und neutralen Reporters, Benjamin Piel, war ich bisher noch nie. So viel Voreingenommenheit und Unwissen hätte ich ihm nicht zugetraut. Da wird ab August in der Samtgemeinde Lüchow eine Gleichstellungsbeauftragte angestellt. Auch die Samtgemeinde Elbtalaue muss - sollte sie noch 20000 Einwohner haben - eine Gleichstellungs-beauftragte zu den gleichen Bedingungen und Aufgaben einstellen.

Der Name "Gleichstellungbeauftragte" sagt nichts über ein Geschlecht aus. Was will Benjamin Piel den Lesern der EJZ da vorgaukeln? Die Gleichstellungsbeauftragte ist für Menschen, gleich welchen Geschlechts, bei Benachteiligungen zuständig.

Ich hoffe, dass Benjamin Piel der neuen Mitarbeiterin der Samtgemeinde Lüchow eine Entschuldigung zukommen lässt. Egal wer oder wo, niemand - auch keine Frau - hat so einen Vorspann an ihrem künftigen, neuen Arbeitsplatz verdient. Vielleicht könnte die EJZ einen fundierten Bericht über die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten erarbeiten und dann ausführlich und neutral darüber berichten.

↔Brigitte Molter,

↔Bredenbock

^ Seitenanfang