Online: 13.10.2017 - ePaper: 14.10.2017

Um rechten Rand bemühen

Betrifft: Wahlerfolg der AfD

Ist es nicht peinlich, mir welchem Geschacher die neue Bundesregierung installiert wird. Dies gilt insbesondere für die Wahlverlierer CDU und CSU. Beide Parteien haben immens verloren und wundern sich über den Zuwachs an Wählerstimmen für die rechtsorientierte AfD. Schon für Franz-Josef Strauß war es eine Maxime, dass rechts von der CSU kein Vakuum entstehen darf.

Liegt es da nicht auf der Hand, dass CDU und CSU ihre verwandtschaftliche Bindung aufgeben und getrennt, als selbständige Parteien deutschlandweit sich um die Belange und Interessen der deutschen Bevölkerung bemühen? Ich bin fest davon überzeugt, dass es keine so erfolgreiche AfD gäbe, wenn sich die CDU um die politische Mitte (von mir aus etwas sozialdemokratisch) und die CSU um die Mitte und den konservativen (rechten Rand) der interessierten Bürger bemüht.

Franz-Eckard Schöllhorn,

Lüchow

^ Seitenanfang