Online: 01.12.2017 - ePaper: 02.12.2017

Staus durch Einengungen

Betrifft: Artikel "Lüchow hält die Luft an" (EJZ vom 14. Nov.)

Da bin ich doch wirklich erstaunt, wie aufgeschreckt man sich in Lüchow zeigt, wenn man von den schlechten Luftwerten in der Stadt hört. Man kann doch fast täglich beobachten, dass vor allem die Einengungen in der Langen Straße in Höhe der Drawehner Jeetzel und bei Arko mit zum Teil sehr langen Staus den Verkehr zum zeitweiligen Stillstand bringen. Das wiederum kann der Luft in der engbebauten Innenstadt wahrlich nicht dienlich sein. Wie wäre es denn, wenn man sich schon mal von diesen Einengungen verabschieden würde? Nicht nur die Anwohner würden es den Verkehrsplanern danken. Wir alle könnten tiefer durchatmen.

↔Heidi Köhler, Lüchow

^ Seitenanfang