Online: 16.05.2018

Hund greift kleines Baby an und verletzt es lebensgefährlich

Zoom Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Osnabrück (dpa/lni) - Ein Hund hat einen erst wenige Tage alten Säugling in Osnabrück gebissen und lebensgefährlich verletzt. Das Baby lag am Dienstagabend auf einer Decke auf einer Wiese, seine Eltern hatten zwei Hunden dabei. Ein fremder Hund kam hinzu und biss den kleinen Jungen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Anschließend lief das Tier weg. Wem das fremde Tier gehörte, konnten die Eltern nicht sehen. Der Hund soll zunächst mit den beiden anderen gespielt und dann das Baby attackiert haben. Der Säugling kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun Zeugen.

^ Seitenanfang