Online: 15.11.2017 - ePaper: 16.11.2017

16-Jähriger fuhr mit frisiertem Mofa durch Lüchow

ZoomAlkohol & zu wenig Abstand - wenn der Führerschein in Gefahr ist

Lüchow. Ein 16 Jahre alter Fahrer eines Kleinkraftrades hat sein Mofa leistungssteigernd manipuliert. Dem kam die Polizei bei einer Kontrolle am Dienstag in der Junkerstraße in Lüchow auf die Spur und stellte fest, dass das Mofa mit einer Geschwindigkeit von 44 statt der erlaubten 25 km/h fahren kann. Da das Mofa dadurch führerscheinpflichtig ist, erwartet den Jugendlichen ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis. Gleiches ereilte am Mittwoch gegen 7.50 Uhr einen 20 Jahre alten Mofa-Fahrer. Bei ihm stellten die Beamten bei der Kontrolle in der Lange Straße fest, dass er überhaupt nicht im Besitz einer Prüfbescheinigung zum Führen von Mofas ist. ejz

^ Seitenanfang