Online: 04.03.2018 - ePaper: 05.03.2018

Bergen: Betrunkener Mann ohne Führerschein baut Unfall und schläft danach am Steuer ein

Bergen. Kurioses aus dem Polizeibericht: Ein betrunkener Autofahrer ohne Führerschein ist am frühen Sonnabendmorgen nach einem Unfall auf einem Grundstück in Bergen am Steuer eingeschlafen. Zuvor hatte er offenbar versucht, vom Brüchauer Berg in die Neue Straße einzubiegen. Mit 1,92 Promille Alkohol im Blut gelang dies dem 28-Jährigen ganz offenbar nicht. Stattdessen fuhr er auf ein Grundstück, prallte gegen einen dort geparkten Wagen und kam erst an einer Sichtschutzwand zum Stehen. Dann fielen ihm die Augen zu. Erst der völlig überraschte, von der Arbeit heimkehrende Grundstücksbesitzer weckte den Bruchpiloten auf. Die Polizei hielt nicht nur den Alkoholpegel fest, sondern auch einen Schaden von gut 6000 Euro. Bei der Unfallaufnahme beleidigte der Unfallfahrer die Polizisten. Nun erwarten ihn mehrere Strafverfahren. ejz

^ Seitenanfang