Online: 10.05.2018 - ePaper: 11.05.2018

Festnahme in Lüchow nach Einsatz von Reizgas

ZoomPolizei Polizei

Lüchow. Einen Jugendlichen, gegen den wegen wiederholter Straffälligkeit eine Jugendarreststrafe verhängt worden haben, die er aber noch nicht angetreten hatte, entdeckten Polizeibeamte am Mittwoch gegen14 Uhr am Lüchower Busbahnhof. Als die Polizisten den 15-Jährigen in eine Arrestanstalt bringen wollten, widersetzte der sich und versuchte mit Schlägen und Fußtritten gegen die eingesetzten Beamten, sich seiner Festnahme zu entziehen. Außerdem erhob er eine Flasche und drohte damit einem Beamten, diesen "kalt zu machen". Erst durch den Einsatz von Reizgas und körperlicher Gewalt konnten die Polizeibeamten den Jugendlichen überwältigen und festnehmen. Bei der Durchsuchung des Randalierers wurden bei ihm Betäubungsmittel sowie gefährliche Gegenstände gefunden und sichergestellt. Als die Polizisten den jungen Mann in die Jugendarrestanstalt brachten, drohte er wiederholt, "einen Beamten platt zu machen, sobald er hier wieder heraus sei", berichtet die Polizei. Gegen den Jugendlichen wurden weitere Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Bedrohung auf den Weg gebracht. ejz

^ Seitenanfang