Online: 10.11.2017 - ePaper: 11.11.2017

Kirche gab dieses Jahr 5500 Euro für Schulbücher an sozialschwache Familien in Lüchow-Dannenberg

Lüchow. Mit den Förderprogrammen "Gleiche Chance für alle" und "Schulbücher für alle" setzt sich die Landeskirche für die Chancengleichheit von Kindern bei der schulischen Bildung ein. Auch im Kirchenkreis Lüchow-Dannenberg haben etwa 90 Schülerinnen und Schüler davon profitiert, informiert Barbara Heinelt vom Diakonischen Werk. Dafür haben Landeskirche, Kirchenkreis und Kirchengemeinden in diesem Jahr rund 5500 Euro aufgebracht. Es gelte, gute Bildungsvoraussetzungen für Kinder und Jugendliche zu schaffen, betont Heinelt. Dafür sei es nötig, dass Familien mit geringen Einnahmen bei der Finanzierung von Schulmaterial unterstützt werden, schließt sich die Kirchenkreis-Sozialarbeiterin einer Forderung der Landeskirche an. Zurzeit bekämen Familien, die Sozialleistungen beziehen, 100 Euro im Jahr für Schulmaterial. Die Landeskirche setzt sich für die Anhebung dieses Betrages ein, da der tatsächliche Bedarf deutlich höher sei. Bereits 2015 hat die Evangelische Kirche eine Studie veröffentlich, die einen durchschnittlichen Bedarf von 153 Euro festgestellt hat, der aber je nach Alter und Schulform darüber liegen könne. Die Landeskirche will sich weiter für die gerechte Ausstattung von Schulkindern einsetzen. Ihre finanzielle Unterstützung könne aber nur temporär sein. Die Hilfe müsse gesetzlich verankert werden, so die Forderung. pw



^ Seitenanfang