Online: 16.11.2017 - ePaper: 17.11.2017

Intersexuell: Noch keine Anfragen

Lüchow/Dannenberg. Es gibt Menschen, die werden mit einem atypischen Chromosomensatz geboren und gelten als intersexuell - sind weder männlich noch weiblich. Der Gesetzgeber muss nun eine Möglichkeit im Geburtenregister schaffen, diese Intersexualität eintragen zu lassen (EJZ berichtete). Allerdings: Weder beim Standesamt in Lüchow noch bei jenem in Dannenberg, das auch für die Samtgemeinde Gartow zuständig ist, gab es bisher Anfragen für diese dritte Option im Geburtenregister. Das berichten die Standesbeamtinnen Nadine Timme für Lüchow und Kerstin Höfer für Dannenberg auf Nachfrage der EJZ. In Deutschland soll es Schätzungen von Experten zufolge mindestens 80000 intersexuelle Menschen geben. Rein rechnerisch müssten demnach auch in Lüchow-Dannenberg einige intersexuelle Menschen leben: vier bis fünf. tl



^ Seitenanfang