Online: 19.12.2017 - ePaper: 20.12.2017

Gedicht zum Nikolaus mit "Talker" beim DRK-Basar in Dannenberg

ZoomBeim Weihnachtsbasar an der Wendlandschule gab es für die Besucher an den gut bestückten Ständen viel zu sehen. Manch einer fand dort ein oder mehrere Weihnachtsgeschenke.

Dannenberg. Pünktlich zum 2. Advent verwandelte sich die DRK-Wendlandschule in einen stimmungsvollen Weihnachtsbasar mit Adventskränzen, Gestecken und sonstiger Weihnachtsdekoration. Mit dem Lied "Tragt in die Welt ein Licht" , unterstützt von der Mitarbeiterband und dem Einzug der jüngsten Schüler, die eine Kerze in die festlich geschmückte Aula trugen, begann die Weihnachtsfeier, bei der es Gesang, einen Auftritt der Tanzgruppe Sweet Devils und ein Theaterstück gab. "Aschenputtel mal anders" führten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b auf. Es handelte von einem selbstverliebten Prinzen, den bösen Stiefschwestern und natürlich Aschenputtel, die doch noch den wunderschönen Prinzen bekam. Mit lustigen Dialogen brachten die Kinder das Publikum zum Lachen und wurden mit viel Applaus von der Bühne verabschiedet. Die Klasse 5a trug ein Nikolausgedicht vor, bei dem einige Schüler den sogenannten "Talker" benutzten, einen Sprachcomputer für nicht sprechende Kinder. An den Ständen verkauften Schüler und Lehrer anschließend die selbst hergestellten Holz- und Näharbeiten, Seifen, Kerzen, Getöpfertes, Spielzeug, Karten für die Weihnachtspost, Schmuck, Kekse und viele weitere Mitbringsel.

Der Weihnachtsbasar ist ein wichtiger Bestandteil in dem Schulleben der Wendlandschule, teilt der DRK-Kreisverband mit. Lehrer, Schüler und Eltern haben die Gelegenheit, sich auch einmal außerhalb des Unterrichts zu sehen. Darüber hinaus ist der Basar seit Jahren ein Treffpunkt für ehemalige Schüler, Lehrer und Freunde der Schule. ejz



^ Seitenanfang