Online: 08.03.2018 - ePaper: 09.03.2018

Lesung am Montag in groß Heide: Ich war ein Hitler-Mädel

Groß Heide. "Ich war ein Hitler-Mädel": Unter diesem Titel steht die nächste Lesung beim Archiv der unveröffentlichten Texte am Montag, dem 12. März, um 19 Uhr in der Gastwirtschaft Schulz in Groß Heide. Gisela Crémer aus Laase hat ihre Erinnerungen aufgezeichnet. "Ich war ein Hitler-Mädel", nennt sie ihre Erzählung. Außerdem liest sie Briefe ihres Mannes über seine Zeit als Soldat. Weitere Vortragende an diesem Abend sind Walter Reimann, der einen Text seiner Mutter über den Kriegsschauplatz Charlottenburg vorliest, sowie Sabine Spangenberg mit Teilen aus einem Rundbrief, den ihre Mutter und Freundinnen 1941 bis 1944 verfassten. ejz



^ Seitenanfang