Online: 11.05.2018 - ePaper: 12.05.2018

Gemeinnützige Initiative

VR plus Altmark-Wendland verschenkt zwei VW up an Vereine

Lüchow. Die VR plus Altmark-Wendland verschenkt zwei VW "move up" im Wert von jeweils 11617 Euro an gemeinnützige Vereine in ihrem Geschäftsgebiet. Anlass ist das 100-jährige Jubiläum der Genossenschaft sowie der 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, des Genossenschaftsvaters, dessen Ziel es war, dass Menschen sich gegenseitig helfen. Unter dieses Leitbild stelle die VR plus ihre Spende an gemeinnützige Vereine.

"Alle interessierten Vereine im Geschäftsgebiet der VR plus-Bank in Lüchow-Dannenberg und der Altmark haben bis zum 10. Juni 2018 die Möglichkeit, sich für einen VW "move up" zu bewerben", erläutert Hanno Jahn, Vorstand der VR plus Altmark-Wendland. In der Bewerbung sollte sich der Verein kurz vorstellen, den geplanten Einsatz des Autos erläutern, das Einsatzgebiet sowie die geschätzte jährliche Kilometerlaufleistung nennen und einen gültigen Freistellungsbescheid beifügen. Alle nach Abgabenordnung förderungswürdigen Vereine, die sich für soziale, karitative, sportliche oder kulturelle Zwecke einsetzen und ihr Vereinskonto bei der VR plus-Bank führen sowie ihren Sitz in deren Geschäftsgebiet haben, können sich bewerben. Die Bewerbungen sind unter Angabe des Stichwortes "VRmobil" an VR plus Altmark-Wendland, Amtsweg 4, 29439 Lüchow zu senden. Die Preisträger werden durch eine unabhängige Jury ermittelt.

Möglich gemacht wird die Vergabe der zwei VW "move up" je zur Hälfte durch eine Spende der VR plus-Bank und durch die Ausschüttung der Reinerträge der Gewinnspargemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland. ejz



^ Seitenanfang