Online: 31.07.2018 - ePaper: 01.08.2018

DAN: Ulrich Bornmüller ist seit 40 Jahren bei der AOK

ZoomDas senegalesische Musik- und Tanzensemble SAF SAP konzertiert am Sonnabend im Café Grenzbereiche in Platenlaase.

Lüchow. In den vergangenen 40 Jahren hat sich das Gesundheitswesen rasant entwickelt, was mit wachsenden und sich ändernden Aufgaben einher geht. Das hat auch AOK-Verwaltungsdirektor Ulrich Bornmüller (Foto) erfahren, der heute sein 40-jähriges Betriebsjubiläum begeht. Nach dem Abitur und zweijähriger Bundeswehrzeit begann der Jubilar am 1. August 1980 bei der damaligen AOK für Lüchow-Dannenberg seine Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten. Nach einer Praxisphase folgte von 1984 bis 1986 die Fortbildung zum Krankenkassenfachwirt, danach übernahm Bornmüller verschiedene Führungsaufgaben. 1997 wurde er zum Regionaldirektor der AOK Lüchow ernannt und wechselte 2001 als Regionaldirektor zur wesentlich größeren AOK-Regionaldirektion Winsen (Luhe).

Im März 2003 übernahm er die Leitung der neu geschaffenen AOK-Region Nordostheide (Harburg, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen) mit Dienstsitz in Winsen und trägt seither die Verantwortung für 250 Mitarbeiter und den Service für 174 000 AOK-Versicherte. Während der gesamten Zeit ist er begeisterter Lüchow-Dannenberger geblieben. ejz



^ Seitenanfang