Online: 10.09.2018

Suche nach Daniel Küblböck

Dieter Bohlen entschuldigt sich für Pullover

Daniel Küblböck wird seit Sonntag vermisst. Sein einstiger Förderer Dieter Bohlen hatte zunächst einen Shitstorm für eine Beitrag hinnehmen müssen. Nun entschuldigte sich der DSDS-Mann.

Vier Stunden dauerte der Shitstorm gegen Dieter Bohlen. Der Musik-Produzent hatte sich am Montag via Instagram über den vermissten Daniel Küblböck geäußert - und sein Bedauern zum Schicksal seinen ehemaligen DSDS-Schützlings zum Ausdruck gebracht.

Was er dabei ganz offensichtlich übersehen hatte: Dieter Bohlen trug einen Pullover mit der Aufschrift: “Be one with the ocean.” Was so viel heißt, wie: “Sei eins mit dem Ozean.” Angesichts der Tatsache, dass Küblböck auf hoher See sicher alles andere als eine gelungene Wahl des Pullovers. Dementsprechend heftig der Shitstorm.

Nun hat sich Dieter Bohlen erneut bei Instagram geäußert und sich für das Tragen des Oberteils entschuldigt. In einem kurzen Video sagte er: “Das ist völlig falsch rübergekommen. Es tut mir brutal leid, wenn ihr das falsch verstanden habt. Daniel war ein echt guter Freund, den hab' ich total lieb gehabt. Wir haben uns gut verstanden und ich wollte etwas nettes sagen. Sorry.”

Klar, dass auch dieser Beitrag wieder fleißig kommentiert wurde. Wobei die Botschaft Bohlens offenbar angekommen ist. Die meisten Kommentatoren verziehen dem 64-Jährigen seinen Fauxpas.

Von RND

^ Seitenanfang