Online: 22.08.2018

Erst Betrag, dann Pin

Sparkassen: Das ändert sich für Kunden beim Geldabheben

Die Sparkasse ändert den Ablauf beim Geldabheben am Automaten. Hintergrund sind Sicherheitsbedenken, berichtet die “Wirtschaftswoche”.

Die Sparkasse ändert das Prozedere beim Geldabheben. Bislang ist es üblich, dass Kunden am Geldautomaten erst den Pin-Code und dann den Betrag, den sie abheben wollen, eingeben. Im Rahmen eines Software-Updates soll sich diese Reihenfolge ändern, berichtet die “Wirtschaftswoche”.

Hintergrund sind demnach Sicherheitsbedenken: “Mit der Eingabe der Pin ist der Geldautomat freigeschaltet”, zitiert die “Wirtschaftswoche” einen Sparkassen-Sprecher. “Wenn es dann zu einem Handgemenge kommt, kann der Dieb selbst einen - möglichst hohen - Betrag eingeben.”

Andere Banken haben das Prozedere am Geldautomaten schon länger geändert

Erst Geldbetrag eingeben, dann Pin - bei vielen anderen Banken ist das bereits länger die Regel, berichtet das Magazin. Demnach mussten sich Kunden der Deutschen Bank bereits Mitte 2015 an diese Reihenfolge gewöhnen, die Postbank stellte ihr System 2012 um, die Commerzbank sogar noch früher, schreibt die “Wirtschaftswoche”.

Polizei ist skeptisch

Zumindest bei der Polizei herrscht Skepsis, ob die Änderungen tatsächlich für mehr Sicherheit am Geldautomaten sorgen werden - stehlen könne er das Geld der Kunden immer noch, zitiert die “Wirtschaftswoche” Viktoria Jerke von der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Ihr Ratschlag: “Beim Abheben auf Abstand des Hintermanns bestehen.”

Von RND

^ Seitenanfang