Online: 07.09.2018

Lebensmittel

Butterpreis steuert auf Rekordwert zu

Der Preis für Butter ist in Deutschland schon fast wieder auf Rekordnivau. Nur noch wenige Cent fehlen zum Spitzenwert aus dem vergangenen Jahr. Die hohen Preise haben vor allem mit der Dürre zu tun.

Die Butterpreise nehmen in Deutschland wieder Kurs auf das zuletzt im vergangenen Herbst erreichte Rekordniveau. Mit 1,95 Euro für das 250-Gramm-Päckchen nähert sich der Butterpreis bei Supermärkten und Discountern nach Beobachtungen von Experten derzeit dem seit mindestens 50 Jahren noch nicht überschrittenen Allzeithoch von 1,99 Euro. Der Handel werde versuchen, ein Überschreiten der Schwelle von zwei Euro zu vermeiden, sagte der Handelsfachmann Matthias Queck am Freitag.

Interessant werde dann die Frage, ob die Verbraucher anfingen, auf die noch deutlich günstigere Margarine auszuweichen. Während der Butterpreis zurzeit stark schwanke, seien die Margarinepreise weitgehend unverändert. Experten gingen von weiter steigenden Butterpreisen aus, berichtete die “Wirtschaftswoche”. Grund sei eine geringere Milchleistung der Kühe aufgrund der Dürre.

Von RND/dpa

^ Seitenanfang