Online: 05.03.2018 - ePaper: 06.03.2018

Neu Darchaus Fähre Tanja stellt Betrieb ein

ZoomWegen einer Sandbank in der Elbe fährt die 'Tanja' ab sofort nicht mehr - wahrscheinlich bis zum 16. März müssen Menschen, die über die Elbe müssen, schauen, wie sie das bewerkstelligen.

Neu Darchau. Die Autofähre "Tanja", die zwischen Neu Darchau und Darchau verkehrt, stellt bis auf Weiteres den Betrieb ein. Das hat der Landkreis Lüneburg mitgeteilt. Grund für die Einstellung des Fährverkehrs sei eine Sandbank, die sich in der Elbe gebildet habe. Da die Fähre wegen dieser Sandbank nicht fahren könne, werde ein ohnehin geplanter Werftaufenthalt vorgezogen. Dieser hätte eigentlich erst in den Osterferien stattfinden sollen. Die Fähre wird voraussichtlich ab dem 16. März wieder zwischen Darchau und Neu Darchau pendeln. Auch die Fähre in Bleckede, die "Amt Neuhaus", fährt derzeit nicht. Grund dort ist der aktuelle Eisgang auf der Elbe. Außerdem ist der Bleckeder Hafen noch zugefroren, heißt es vom dortigen Fährbüro. Wann die "Amt Neuhaus" den Betrieb wieder aufnehmen kann, sei daher unklar. Für die Betroffenen - auch Schülerinnen und Schüler - bedeutet das nun enorme Umwege, nämlich über die Elbbrücke bei Dömitz. Der Landkreis Lüneburg, zuständig für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im nordelbischen Amt Neuhaus, hat nach eigenen Angaben einen Notfahrplan für diesen ÖPNV in Kraft gesetzt. Unter anderem würden Schülerinnen und Schüler aus dem Amt Neuhaus, die das Schulzentrum Bleckede besuchen, jetzt mit der Linie 5081 der Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim befördert. rg

^ Seitenanfang