Online: 12.04.2018 - ePaper: 13.04.2018

Lang erwartet, gut besucht

dm-Drogeriemarkt eröffnet in Lüchows neuem Fachmarktzentrum

ZoomGestern eröffnete an der Dannenberger Straße in Lüchow der neue dm-Drogeriemarkt - inklusive eines Einpackservices nach us-amerikanischem Vorbild.

Lüchow. Gestresst sieht Dennis Grumann nicht aus. Er lächelt, ist freundlich, nimmt sich Zeit für jeden, der ihn anspricht. Grumann ist der Filialleiter des neuen dm-Drogeriemarktes an der Dannenberger Straße in Lüchow, und an diesem Eröffnungstag strömen Scharen von Kunden in das Geschäft gleich neben Rewe. Der Parkplatz ist voll, und an den beiden Kassen des Drogeriemarktes muss man etwas warten, doch die Kunden stört das ganz offensichtlich nicht. Weil einem die Einkäufe eingepackt werden, weil es einen satten Eröffnungsrabatt gibt - und weil ganz offensichtlich viele von ihnen die Eröffnung des Marktes sehnsüchtig erwartet hatten. Aber warum? Ist dm als Drogeriemarkt so außergewöhnlich und anders als seine Mitbewerber? Ja, finden zumindest die Kunden. Und das findet natürlich auch Grumann.

"Wir bieten hier in der Filiale Lüchow mehr als 12500 verschiedene Produkte an, das ist sehr viel", lächelt der Filialleiter. Viele davon gebe es natürlich auch in anderen Geschäften - viele andere jedoch nicht. "Wir haben eine große Palette an Eigenmarken und Produkten, die es exklusiv nur bei uns gibt", sagt der junge Mann, der das aktuell zehnköpfige dm-Team in Lüchow leitet. "Diese Produkte sind sehr beliebt, und Befragungen haben ergeben, dass Kunden dafür sogar weite Wege in Kauf nehmen, aus Lüchow-Dannenberg sogar bis nach Uelzen, wo der nächste dm-Markt ist, fahren", betont der Filialleiter. Und dass dm so beliebt sei, habe seiner Ansicht auch mit der Firmenphilosophie zu tun: "Freundlichkeit ist hier die oberste Devise. Die Mitarbeiter sind wertgeschätzter Teil des Unternehmens, sollen sich bei der Arbeit wohl fühlen, und dieses Gefühl auch an die Kunden weitergeben."

Und das funktioniert. Seit Jahren schon ist dm Europas größter und Deutschlands beliebtester Drogeriemarkt - und die Kunden bleiben dem Unternehmen aus Karlsruhe treu. "Hier gibt es Artikel, die ich woanders nicht bekomme, und das in großer Auswahl", sagt etwa Janina Mayer aus Dannenberg. Auch "die Verlässlichkeit" sei ihr wichtig: "Ich habe bei dm noch nie erlebt, dass es etwas, das ich brauchte, nicht gab." Bislang sei sie regelmäßig von Dannenberg aus nach Uelzen gefahren, um dort bei dm einzukaufen: "Dass jetzt hier ein Markt aufgemacht hat, passt mir sehr gut, weil ich in Lüchow arbeite."

Auch Marina Thone hat schon lang auf "meinen dm" gewartet, erzählt die junge Frau aus Lüchow. "Ich kenne den Markt aus Uelzen und Lüneburg und freue mich sehr, jetzt einen quasi vor der Haustür zu haben." dm sei "einfach anders" als die Mitbewerber, begründet sie ihre Freunde über den neuen Markt: "Ein Drogeriemarkt ist ein Geschäft, in das man fast täglich geht. Da ist es toll, wenn man da Abwechslung hat."

Rund 700 Quadratmeter groß ist die neue dm-Filiale. Gebaut hat das rund 900 Quadratmeter große Gebäude der Rewe-Konzern, dm ist dort Mieter. Neben dem Drogeriemarkt sollen noch ein Lotto-Laden und ein Imbiss Einzug halten in den als Fachmarktzentrum bezeichneten Komplex. Ganz ähnlich also wie beim Wendland-City-Center in der Lüchower Innenstadt. Dort wollen sich übrigens der Edeka-Markt und der Drogeriemarkt Rossmann demnächst vergrößern, wenn der Discounter Aldi dort das Feld räumt und an einen anderen Standort in Lüchow umsiedelt.

In der kommenden Woche steht der dm-Markt übrigens im Mittelpunkt einer ungewöhnlichen Wette: Die Kreismusikschule beziehungsweise deren Leiter Gerd Baumgarten bekommen eine 2000-Euro-Spende, wenn Baumgarten es schafft, am Sonnabend, dem 21. April, 150 Sängerinnen und Sänger vor dem dm-Markt zu versammeln. Falls das nicht gelingt, gibt der Musikschulleiter vier Stunden lang an einer der Kassen des Marktes den Kassierer. rg

^ Seitenanfang