Online: 04.05.2018 - ePaper: 05.05.2018

350 Jugendliche waren unterwegs

Zombies statt Colossos bei der Fahrt der Sparkasse in den Heide-Park Soltau

ZoomIn Fahrgeschäften wie Limit, Scream oder der Krake suchten die rund 350 Jugendlichen den Nervenkitzel, als sie mit der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg den Heidepark in Soltau besuchten.

Lüchow/Soltau. Sieben vollbesetzte Busse waren mit insgesamt 350 Jugendlichen gefüllt, als die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg kürzlich wieder ihre Fahrt in den Heidepark Soltau veranstaltete. Die Tagesausflüge sind unter jungen Menschen sehr beliebt, obwohl die einstige Hauptattraktion wie bereits im vergangenem Jahr wegen Sanierungsarbeiten geschlossen war - die Holzachterbahn Colossos ist noch immer nicht betriebsbereit. Dafür hatten die Jugendlichen unter anderem bei einer interaktiven Geisterjagd Gelegenheit, die berühmten Ghostbusters mit 3D-Brillen zu unterstützen.

Einige wenige der 350 Jugendlichen erlebten das neue Heide-Park-Abenteuer "Zombie Escape". In einer Sperrzone mussten sie Codes entziffern, bevor Untote sie mit dem Zombie-Virus infizieren konnten. Eine anspruchsvolle Akttraktion - kaum einer der fünf bis sechsköpfigen Gruppen gelang die Befreiung aus der Zombie-Apokalypse. Heile zurück nach Lüchow-Dannenberg sind am Ende trotzdem alle gekommen. jz

^ Seitenanfang