Online: 17.03.2018 - ePaper: 19.03.2018

Sportlerwahl der Elbe-Jeetzel-Zeitung, der Sparkasse Uelzen/Lüchow-Dannenberg und des Kreissportbundes Lüchow-Dannenberg: Titel-Hattrick von Neele Koopmann

ZoomZum zweiten Mal wurde Läufer Marcus Henze von der IGAS Wendland Sportler des Jahres.

ce Hitzacker. Doppel-Triumph für den SC Lüchow, Titel-Hattrick für Neele Koopmann, Premierensieg für Wiebke Busse, zweiter Erfolg für Marcus Henze: In feierlichem Rahmen sind gestern Abend in Hitzacker die Siegerinnen und Sieger sowie jeweils die Zweit- und Drittplatzierten in den fünf Kategorien bei der 27. Sportlerwahl der Elbe-Jeetzel-Zeitung, der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg und des Kreissportbundes geehrt worden.

Riesenjubel herrschte am Ende der stimmungsvollen Sportlerwahl-Gala im Kultur- und Tagungszentrum Verdo vor allem bei den Fußball-Männern und den Fußball-F-Junioren des Sportclubs Lüchow. Die Bezirksliga-Kicker aus der Kreisstadt, die vor zwei Jahren noch Rang zwei belegt hatten, setzten sich nun bei der Wahl zur Erwachsenen-Mannschaft des Jahres 2017 mit 1474 Stimmen durch - das war der erste Sieg eines Lüchower Fußballmännerteams in der 27-jährigen Sportlerwahl-Geschichte. Den Silberrang sicherten sich mit 1284 Stimmen die Altliga-Fußballer der SG Woltersdorf/Lemgow/Wustrow, den Bronzeplatz belegten die Bezirksliga-Fußballer des VfL Breese/Langendorf mit 1196 Stimmen. Ebenso groß war kurz zuvor die Freude bei den SCL-F-Junioren-Fußballern, als sie zur Nachwuchs-Mannschaft des Jahres 2017 gekürt wurden. Mit dem diesjährigen Rekordergebnis von 1490 Stimmen der EJZ-Leserinnen und -Leser lagen die jungen Kicker vor den B-Jugend-Handballerinnen des MTV Dannenberg (1368 Stimmen) und denE-Junioren-Fußballern der SG Lemgow/Woltersdorf (1164), die im Vorjahr als F-Jugend bei der Sportlerwahl triumphiert hatten. Neben Pokalen durften sich alle Teams noch über die Aufbesserungen ihrer Mannschaftskassen freuen.

Zuvor hatten die Moderatoren Jörg Wohlfeil und Christian Ehlert traditionsgemäß auch die Nachwuchssportler, die Sportlerinnen und Sportler in der Reihenfolge drei, zwei, eins vorgestellt und mit dem EJZ-Verlags-Geschäftsführer Dr. HannoSaade, dem Sparkassen-Vorstandsmitglied Thorsten Pils sowie dem Kreissportbund-Vorsitzenden Hans-Jürgen Bosselmann geehrt. Bei den Frauen freute sich Handballerin Wiebke Busse von der SG Südkreis aus Clenze über ihren ersten Sportlerwahl-Sieg, den sie sich mit 1328 Stimmen knapp vor Senioren-Leichtathletin Nicole Brünicke (1270) vom SC Lüchow sicherte. Auf Rang drei bei den Sportlerinnen folgte Fußballerin Chanel Bluhm (1020) von der SV Lemgow/Dangenstorf. Mit über 300 Punkten Vorsprung feierte Läufer Marcus Henze (1349) von der IGAS Wendland nach 2014 seinen zweiten Erfolg bei der Lüchow-Dannenberger Sportlerwahl. Keine geringere als Fußball-Nationaltorhüterin Almuth Schult, die für die Gala aus Wolfsburg anreiste, nahm die Auszeichnung vor. Das war Henzes zweite Ehrung an diesem Abend, da er auch zum zweitplatzierten Team der Ü40-Fußballer des TuS Woltersdorf, der SV Lemgow/Dangenstorf und des TuS Wustrow gehört. Auf Platz zwei bei den Sportlern landete Triathlet Alexander Saul (1034) aus Kolborn, der extra aus Schweden angereist war. Dritter wurde Fußballer Mikolaj Puja-nek vom Bezirksligisten VfL Breese/Langendorf, der ebenfalls zum zweiten Mal als Geehrter auf der Bühne stand.

Zu Beginn der Sportler-Gala hatten die Nachwuchssportler im Mittelpunkt gestanden. Die 17-jährige Hammerwerferin Neele Koopmann (SV Gartow/SCC Berlin) setzte sich zum dritten Mal in Folge an die Spitze. Sie siegte mit 1153 Stimmen und freute sich riesig, dass Bundestrainer Jürgen Schult die Ehrung vornahm. Der Diskuswurf-Olympiasieger von 1988 und Diskuswurf-Weltrekordinhaber hatte es sich nicht nehmen lassen, extra aus Potsdam anzureisen, um die Laudatio für das Hammerwurftalent zu halten. Zweiter wurde Schwimmer Linus Paul Selch (1085) vom MTV Dannenberg und vor Tennisspieler Lorenz Schulz (1023) vom TC Lüchow. Und: Als besonders engagierter Ehrenamtlicher wurde Fußballer André Köpke vom SV Zernien als 20. Mensch des Sports mit dem Heinz-Müller-Preis gewürdigt.

Zum Abschluss der schwungvollen, knapp dreistündigen Gala mit 250 Sportlerinnen und Sportlern sowie Ehrengästen durfte sich EJZ-Leser Pascal Batko aus Woltersdorf über den Hauptgewinn - einen 1000-Euro-Gutschein - freuen. Zehn EJZ-Leserinnen und -Leser waren im Vorfeld aus den 7054 eingegangenen Sportlerwahl-Coupons als Sieger ausgelost worden und fieberten mit, als die Preise per Pfeilwurf ermittelt wurden.

Weitere Berichte und Bilder von der Gala gibt es in der Montagausgabe und im Internet unter www.ejz.de.

^ Seitenanfang