Online: 10.11.2017 - ePaper: 11.11.2017

Nicht schmollen, Zeitung lesen

Betrifft: Artikel "Maurischat verärgert über Trebel" (EJZ vom 18. Oktober)

Von einem Mandatsträger der Samtgemeinde Gartow kann man durchaus erwarten, dass er sich in den amtlichen Bekanntmachungen der Nachbargemeinden durch die Elbe-Jeetzel-Zeitung darüber informiert, welche Themen in den Sitzungen behandelt werden. Jeder interessierte Bürger hat so die Möglichkeit, zu den öffentlichen Gemeinderatssitzungen zu gehen. Ebenso wie die BI "WoW" (Wald ohne Windkraft) den Termin wahrgenommen hat, um ihre Unterschriftenlisten zu übergeben, wäre er als Gast gerne gesehen gewesen. Wer die Zeitung nicht gelesen hat, kann sich dann nicht beleidigt in die Schmollecke zurückziehen. Die Verärgerung könnte daraus entstanden sein, dass man sich damit schwer tut, dass der Gemeinderat in Trebel einen gegensätzlichen Beschluss zu dem in Gartow gefasst hat, zumal bei der vorangehenden Ausschusssitzung des Samtgemeinderats Gartow (siehe EJZ vom 18. Oktober) Zweifel am eigenen Beschluss über die Windkraftanlagen im Wald laut wurden.

↔Annette Scholz, Nemitz

^ Seitenanfang