Online: 22.12.2017 - ePaper: 23.12.2017

Impfen gut überdenken

Betrifft: Artikel "Bühne frei für Impfkritiker" (EJZ vom 18. Dezember)

Mit welchem Thema wir im Leben auch immer konfrontiert werden, als Erstes gilt: Nimm dir Zeit, prüfe, recherchiere, diskutiere mit Anderen, informiere dich und komme zu deinem eigenen Schluss. Handele eigenverantwortlich und beziehe das große Ganze mit ein. Es geht um die eigene Verantwortung für unsere Kinder. Die liebevolle Sorge der Eltern für ihre Kinder ist ein unantastbares Gut, das weder von Institutionen, Politik oder Medien reglementiert werden sollte. Wer würde denn wollen, dass sein Kind "zwangsgeimpft" wird? Es würde Tür und Tor für alle nächsten "Zwänge" öffnen. Wo das hinführen kann, wissen wir aus der Vergangenheit. Wir alle haben das Glück, unsere Entscheidungen frei treffen zu können. Dieses kostbare Gut möchte bewahrt und gepflegt werden. Im Sinne unsere Kinder: Handelt klug und besonnen.

Britta Kasokat,

Klein Wittfeitzen

^ Seitenanfang